Wenn Sie Besitzer einer Ferienunterkunft sind, werden Sie wissen, dass es nicht immer leicht ist, Touristen zu werben, die sich für Ihre Unterkunft entscheiden. Das Angebot an Unterkünften ist groß, dadurch kann man sich nur schwer von anderen abheben. Was also können Sie tun, um Ihre Unterkunft so attraktiv wie möglich zu gestalten?

Im Folgenden erfahren Sie mehr über einen unserer Tipps für Anbieter von Ferienunterkünften: wie wichtig sind qualitativ hochwertige Fotos bei der Vermietung von Ferienunterkünften? Wir wissen ja: “Bilder sagen mehr als tausend Worte” – und obwohl der Text und die ausführliche Beschreibung der Unterkunft unabdingbar sind, werden auch gute Bilder immer wichtiger. Wir haben die wichtigsten Aspekte zusammengestellt, die für die anschauliche Präsentation einer Ferienunterkunft ausschlaggebend sind. Ganz egal, ob Sie Foto-Experte sind, oder nicht – mit diesen Tipps überzeugen Sie Ihre Kunden sicherlich.

Fotografía calle coches foto

  • Qualität. Wer hat heutzutage noch eine Kamera? So gut wie jedes Handy ist mit einer Kamera ausgestattet, das genügt uns für Schnappschüsse völlig. Für Fotos, die Sie zur Online-Präsentation Ihrer Unterkunft nutzen möchten, reicht die Qualität Ihrer Handykamera aber bei weitem nicht aus. Auch wirklich gute Handyfotos kommen nicht an die Qualität einer guten Kamera heran – wenn Sie selbst nicht im Besitz einer hochwertigeren Kamera sind, leihen Sie sich doch einfach die eines Bekannten. Wir können Ihnen versichern – gute Bilder zahlen sich aus.
  • Ordnung und Dekoration. Bevor Sie auf den Auslöser drücken, sollten Sie sichergehen, dass perfekte Ordnung und Sauberkeit in der Unterkunft herrscht. Hier sollte man auch die kleinen Details beachten, die ein Foto attraktiver machen können. Eine Blumenvase auf dem Tisch, eine Decke auf dem Sofa, eine Obstschale in der Küche – es sind oft die Kleinigkeiten, die den Unterschied machen. Es lohnt sich, ein wenig Zeit dafür zu investieren, die Unterkunft etwas wohnlicher zu gestalten – die Kunden sollen sich schließlich wohl fühlen und im besten Fall auf den ersten Blick erkennen können, dass dies in Ihrer Wohnung problemlos möglich ist.
  • Licht in der Unterkunft. Wenn Sie das Glück haben, dass Ihre Unterkunft ohnehin sehr hell ist und mit Fenstern ausgestattet ist, versuchen Sie das auf den Fotos erkenntlich zu machen. Nehmen Sie die Bilder nicht gegen das Licht auf, also mit Blick auf Fenster oder den Balkon, sondern gegenüber, sodass ihre Unterkunft im Rampenlicht steht und bestens zur Geltung kommt. So erscheinen die Zimmer geräumiger und freundlicher. Probieren Sie aus, wie Sie die besten Resultate erzeugen – mal mit Blitz, mal ohne, mal mit Beleuchtung, mal ohne. Das Schöne an digitalen Bildern ist, dass Sie so viele machen können, wie sie wollen, bis Sie Ihr Wunschbild erzielen.
  • Fotos aus dem richtigen Winkel. Genauso wichtig wie die richtige Beleuchtung ist der richtige Winkel, aus dem die Fotos aufgenommen werden. Die Zimmer, die groß und weit wirken, stechen Kunden immer am meisten ins Auge. Deshalb sollte man die Bilder immer von einer Ecke aus aufnehmen, am besten aus der Höhe – von einem Stuhl aus zum Beispiel, damit die Unterkunft groß wirkt und gut zur Geltung kommt.
  • Die Größe der Fotos. Die Qualität der Bilder steht selbstverständlich an erster Stelle, dennoch muss man auch beachten, dass die Größe der Bilder beim Hochladen auf die Website meistens verkleinert werden muss. Das kann man mit beliebigen Foto-Bearbeitungsprogrammen durchführen – empfehlenswert sind meistens 150 KB. Und warum? Um den Ladeprozess der Website nicht zu verlangsamen, denn wenn das Foto zu groß ist, und die Seite deshalb nur langsam geladen werden kann, vergeht dem ein oder anderen Kunden vielleicht die Lust, länger auf der Website zu stöbern.
  • Die richtige Aufmachung der Bilder. Zwei immer wiederkehrende Fehler, die einfach zu vermeiden sind, sind zum einen die Ausrichtung der Bilder und zum anderen, die Fotos mit Datum zu versehen. Ein Datum auf den Bildern wirkt unprofessionell und kann ohne Schwierigkeiten per Foto-Einstellung ausgeblendet werden. Auch die Ausrichtung – ob horizontal oder vertikal – ist von Bedeutung für die anschauliche Präsentation der Bilder.
  • Die Anzahl der Fotos. Mit wie vielen Bildern sollte man die Unterkunft im Netz präsentieren? Normalerweise geben die Websites selbst ein Limit vor, wenn Sie sich die Anzahl der Fotos aber selbst aussuchen können, empfehlen wir, nur die wirklich wichtigsten zu wählen, die Ihre Unterkunft am besten darstellen. Qualität kommt hier definitiv vor Quantität!
  • Konzentrieren Sie sich auf die Unterkunft. Wenn die Touristen auf der Suche nach einer Unterkunft sind, möchten sie hauptsächlich Bilder davon – weniger von der Umgebung. Natürlich können Sie ein, zwei Bilder vom Strand oder der tollen Aussicht hinzufügen, aber im Fokus sollte die Unterkunft und stehen: Der Balkon, die Terrasse, der Swimmingpool, ein Garten oder Spielplatz sind besondere Aspekte der Unterkunft, die natürlich hervorgehebt werden sollten.

sml

Mit all diesen Tipps benötigen Sie nur noch eine geeignete Kamera und schon können Sie knipsen, was Ihre Unterkunft hergibt. Achten Sie auf die Details und rücken Sie Ihre Unterkunft mit guten Bildern ins beste Licht. Wir sind gespannt auf Ihre Ergebnisse – teilen Sie sie gerne mit uns!

 

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR